• 030 403 638 090
  • 0151 421 82 646

Allgemein

Vonlegalsupport

Innewohnender Minderwert – Rechtsrealität versus Marktrealität!

Der Bundesgerichtshof (BGH) verhandelte am vergangenen Dienstag erstmalig im Abgasskandal. Im Juli werden mehrere weitere Fälle im Themenbereich verhandelt. Es gibt natürlich noch keine Urteile, aus denen grundsätzlich heraus zitiert werden könnte.

weiterlesen
Vonlegalsupport

Kein Vergleichsangebot? Klagefrist bis 20.10.2020!

Von den über 470.000 in die Musterfeststellungsklage (MFK) Eingetragenen wurden nur 262.000 als Berechtigte anerkannt. Volkswagen hatte in den Verhandlungen vor dem OLG Braunschweig verschiedene Ausschlusskriterien durchgesetzt, die an dieser Stelle wegen mangelnder Relevanz nicht mehr beleuchtet werden.

weiterlesen
Vonlegalsupport

Ein weiterer Blick ins Bürgerliche Gesetzbuch!

Mit ebenso schöner wie ermüdender Regelmäßigkeit besteht die Volkswagen AG in Gestalt ihrer Rechtsvertreter auf der Anwendung einer dreijährigen Verjährungsfrist. Mit weitreichenden Konsequenzen.

weiterlesen
Vonlegalsupport

Hohn und Spott!

Sah sich der Verfasser früher üblicherweise in der Lage seine Wortwahl im Rahmen der gebotenen Sachlichkeit zu halten, kam er zuletzt nicht umhin, ein gerüttelt Maß an Sarkasmus einfließen zu lassen. Nun aber sieht er sich deutlich bemüßigt, die Tonlage zu verschärfen.

weiterlesen
Vonlegalsupport

Auch der High Court of Justice verurteilt Volkswagen!

Auch in Großbritannien läuft eine Sammelklage gegen die Volkswagen AG wegen der breit angelegten Manipulation an der Abgasreinigung von Dieselfahrzeugen. 91.000 Besitzer betroffener Fahrzeuge mit dem Motorentyp EA 189 sind dort eingeschrieben.

weiterlesen
Vonlegalsupport

Fortgesetzt sittenwidrig!

Auch ohne höchstrichterliche Begutachtung geht die Rechtssprechung Im “Dieselskandal” in Deutschland weiter ihren Weg. In zwei Urteilen vom Landgericht (LG) Köln (Az.: 25 O 141/19 ) sowie dem Oberlandesgericht (OLG) Oldenburg (Az.: 14 U 166/19) wird richtungsweisend Recht gesprochen.

weiterlesen
Vonlegalsupport

Der Kläger ohne Rechtsschutz im Auge des Betrachters!

Der Motorenhersteller Volkswagen AG hat am 28.02.2020 mit dem Dachverband der Verbraucherzentralen (VZBV) vor dem Oberlandesgericht in Braunschweig einen Vergleich ausgehandelt. Die Berechtigten aus dem Vergleich in der Musterfeststellungsklage erhalten zwischen 1350 Euro und 6257 Euro Entschädigung für ihren wertgeminderten, manipulierten Diesel.

weiterlesen
Vonlegalsupport

“Ordnungsverfügung wegen Mängeln am Fahrzeug”

So die Überschrift eines Schreibens aus dem Sommer 2018 des Landrates des Landkreises XYZ, denn dieses Schreiben hätte ein argloser Bürger dieses Landes in jedem Landkreis erhalten können.

weiterlesen
Vonlegalsupport

6257 EURO???

Der Tagespresse ist zur Zeit mit schöner Regelmäßigkeit zu entnehmen, dass Volkswagen im Vergleich mit dem Bundesverband der Verbraucherzentralen Entschädigungen zahlt. Natürlich steht im Mittelpunkt des Interesses die konkrete Summe, die dem Teilnehmer an der Musterfeststellungsklage ins Haus stehen wird.

weiterlesen
Vonlegalsupport

Märchenpost aus der Autostadt!

“…wir freuen uns sehr, Ihnen mitteilen zu können, dass…” leitet den neuesten Text von Volkswagen ein. Als Grund der Freude wird der Vergleich zwischen dem Bundesverband der Verbraucherzentralen (VZBV) und VW genannt.

weiterlesen