• 030 403 638 090
  • 0151 421 82 646

Der Motor EA 288 ist manipuliert!

Vonlegalsupport

Der Motor EA 288 ist manipuliert!

Die Erkenntnis ist mitnichten so neu wie die Überschrift vermuten läßt. Die Erkenntnis wird aber immer wieder in Abrede gestellt. Es ist so deutlich und mit unmißverständlichen Worten festzustellen, dass der von Volkswagen als Nachfolger des EA 189 gebaute Motor manipuliert ist. Ebenso deutlich ist festzustellen, dass Volkswagen zum Schadenersatz verpflichtet ist.

Es ist nicht von Belang, ob Volkswagen das Thermofenster für erforderlich hält. Es ist auch nicht von Belang, dass vor dem Europäischen Gerichtshof nur für den Motortyp EA 189 eine unzulässige Abschalteinrichtung attestiert wurde.

Es braucht nicht berücksichtigt zu werden, dass Volkswagen die technischen Unterlagen zu Betriebsgeheimnissen erklärt und unter Verschluss hält. Ganz im Gegenteil! Hätte man ein substanzielles Interesse daran, den Ruf des Unternehmens wieder herzustellen und die Milliardenkosten abzuwenden, lägen die Daten seit September 2015 auf dem Tisch.

Ebenso unwichtig ist es, ob der Eindruck zu erweckt werden soll, mit einem Motor EA 288 vor Gericht zu ziehen sei aussichtslos. Die Realität sieht anders aus. Eine kurze Liste von Verfahren in denen schon gegen Volkswagen geurteilt wurde.

  1. Landgericht Duisburg, Az.: 1 O 231/18 (Urteil vom 30. Oktober 2018) (VW Golf VII);
  2. Landgericht Baden-Baden, Az.: 4 O 247/19 (Urteil vom 13. Januar 2020)
    (unveröffentlicht);
  3. Landgericht Regensburg, Az.: 73 O 1181/19 (Urteil vom 19. März 2020) (VW Golf VII);
  4. Landgericht München I, Az.: 3 O 13321/19 (Urteil vom 31. März 2020) (VW T6);
  5. Landgericht Heilbronn, Az.: Bi 6 O 257/19 (Urteil vom 29. Mai 2020) (VW T6);
  6. Landgericht München I, Az.: 3 O 4218/20 (Urteil vom 25. August 2020) (VW T6);
  7. Landgericht Offenburg, Az.: 3 O 38/18 (Urteil vom 23. Juni 2020) (Audi A3);
  8. Landgericht Hagen, Az.: 3 O 134/19 (Urteil vom 11. August 2020) (unveröffentlicht);
  9. Landgericht Darmstadt, Az.: 13 O 88/29 (Urteil vom 31. August 2020) (Skoda Octavia);
  10. Landgericht Düsseldorf, Az.: 11 O 190/18 (Urteil vom 17. Juli 2020) (VW Golf VII);
  11. Landgericht Darmstadt, Az.: 1 O 89/20 (Urteil vom 21. September 2020) (Seat Leon);
  12. Landgericht Oldenburg, Az.: 1 O 939/20 (Urteil vom 6. Oktober 2020) (Audi A3);
  13. Landgericht Bielefeld, Az.: 6 O 74/18 (unveröffentlicht);
  14. Landgericht Bielefeld, Az.: 7 O 20/19(unveröffentlicht);
  15. Landgericht Ellwangen, Az.: 2O 290/18 (unveröffentlicht);
  16. Landgericht Lübeck, Az.: 17 O 143/18(unveröffentlicht)

Aus Platzgründen wird sich auf diese kurze aber stark erweiterbare Liste beschränkt. Sie macht aber bereits konkret und sehr greifbar, dass Volkswagen zu Schadenersatz verurteilt wird für manipulierte EA 288-Motoren.

Es gibt einen verpflichtenden Rückruf 23Z7 für T6 mit Motortyp EA 288. Anhand welcher Informationen soll angenommen werden, dass der dadurch zu behebende Mangel sich ausgerechnet auf ein paar tausend Bullis beschränkt. Beim EA 189 hatte sich auch nach akribischer Suche keine Ausnahme von der flächendeckenden Manipulation, an nur der Vollständigkeit halber, 11.000.000 Motoren, herauskristallisiert.

Der EA 288 wird nicht nur in zahlreichen Modellen von Volkswagen sondern auch von Seat, Skoda und Audi verbaut.

Entscheidend aber ist nur eine Tatsache, der Motor EA 288 enthält, von Volkswagen unwidersprochen und als Thermofenster bezeichnet, eine illegale Abschalteinrichtung! Der Europäische Gerichtshof hat jede Abschalteinrichtung, die nicht dem spontanen und akuten Motorschutz dient, für illegal erklärt! Volkswagen hält die Daten dazu zurück! Ergo ist Volkswagen auf Schadenersatz zu verurteilen!

Rechtsanwalt Torsten Schutte vertritt mehrere Inhaber von Fahrzeugen aus dem Volkswagenkonzern mit EA 288-Motoren vor Gericht. Sollten Sie einen Diesel mit Euronorm 6 von Volkswagen, Audi, Seat, Skoda oder Porsche fahren vertritt Rechtsanwalt Torsten Schutte ihre berechtigten Interessen auf Schadenersatz vor Gericht.

Über den Autor

legalsupport administrator